April 2016

Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030

Der Entwurf des BVWP 2030 sieht für die B 9 (Variante 5; Rheinufertunnel) die höchste Dringlichkeitsstufe, den vordringlichen Bedarf, vor. Der LBM Worms wird nun für die B 9 die Pläne detaillierter ausarbeiten.

Diese Pläne sind Grundlage für das weitere Verfahren mit dem Ziel das Baurecht in einem Planfeststellungsverfahren zu schaffen.

Wann das Planfeststellungsverfahren beantragt werden kann, kann man heute noch nicht sagen.

Für die Neubauplanung B 420 (Variante c; langer Tunnel durch den Steinbruch) ist im Entwurf des BVWP 2030 der weitere Bedarf mit Planungsrecht anerkannt. Das Projekt ist nach dem Entwurf der Bewertung wirtschaftlich. Damit kann mit der Planung begonnen werden.

Der LBM Worms wird sich auf die Planung der B 9 konzentrieren, da ein Plan nach Dringlichkeit vorliegt, müssen sich die verfügbaren Ressourcen primär auf die vordringlichen Projekte konzentrieren.

 

 

Der genaue Ablauf einer Straßenplanung wird auf folgender Seite beschrieben:

https://www.lbm.rlp.de/Aufgaben/Planung-Bau/broker.jsp?uMen=1ce6007b-bf6e-b421-2a57-eae7a7fd7276