Der LBM steht nicht nur für Mobilität, er ist mobil.

Dr. Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz

Der LBM ist mobil

© MWVLW

70 Jahre Straßenverwaltung Rheinland-Pfalz bedeuten 70 Jahre Mobilität für die Bürgerinnen und Bürger, 70 Jahre engagierte Arbeit für den Erhalt und Ausbau unserer Infrastruktur.

Ein gut ausgebautes Straßennetz ist die Lebensader unseres Flächenlandes. Die Infrastruktur ist die Grundlage für die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger ebenso wie für eine gut funktionierende Wirtschaft. Nur durch stete Investition in Erhalt und Neubau sichern wir unsere Wohnorte, unsere Unternehmensstandorte und ebnen wir den Weg für Neuansiedlungen. Das gilt für die Ballungsgebiete ebenso wie für den ländlichen Raum.

Bis 1949 reichen die historischen Wurzeln des heutigen Landesbetriebs Mobilität Rheinland-Pfalz zurück. Aus der in jenem Jahr gegründeten Straßenverwaltung Rheinland-Pfalz entstand 1994 das Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen. Im Januar 2002 folgte die Umorganisation zum Landesbetrieb Straßen und Verkehr Rheinland-Pfalz.

Hieraus ging im Januar 2007 der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Rheinland-Pfalz hervor. Heute können wir festhalten: Die Umwandlung von der klassischen Straßenbauverwaltung in einen betriebswirtschaftlich geführten Landesbetrieb ist eine Erfolgsgeschichte. Die Energie, die in der Anfangszeit in den Aufbau investiert wurde, zahlt sich noch heute aus. Der LBM hat eine leistungsfähige, den zukünftigen Aufgaben gewachsene Organisation.

Straßenbau ist heutzutage ein Spagat zwischen dem technisch Machbaren, dem verkehrlich Notwendigen, dem ökologisch Akzeptablen und dem finanziell Vertretbaren. Um Straßenbauprojekte zügig voran zu treiben, sind nicht nur ausreichende Haushaltsmittel notwendig. Entscheidend für die Realisierung ist die Akzeptanz der Verkehrsprojekte in den Regionen.

Allein in den vergangenen zehn Jahren hat der LBM über 5 Milliarden Euro in die rheinland-pfälzischen Straßen investiert. Die Arbeit hat nicht „der LBM“ bewältigt, sondern die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem Engagement.

Die rund 3800 Beschäftigten zeigen Tag für Tag ihren hohen Sachverstand, ihr technisches Können und auch durchaus ihr diplomatisches Geschick in der Verkehrs- und Straßenplanung, bei der Bauvorbereitung und Baudurchführung, im Betriebsdienst oder bei der Bewältigung der vielfältigen hoheitlichen Aufgaben.

Der LBM behält auch nach dem Übergang des Autobahnnetzes in die Autobahn GmbH des Bundes im Jahr 2021 die Verantwortung dafür, dass das Straßennetz in Rheinland-Pfalz weiterhin sicher und leistungsfähig ist. Mit der Entscheidung, die Bundesstraßen in der Zuständigkeit des LBM zu belassen, hat die Landesregierung ein klares Bekenntnis für den LBM als Sachverwalter der Mobilität in Rheinland-Pfalz abgelegt.

Der LBM betreut ein Streckennetz von gut 18.000 Kilometern. Er plant, baut und unterhält die Autobahnen sowie den überwiegenden Teil der Bundes-, Landes- und Kreisstraßen im Land. Neben dem Straßenbau ist der LBM für Fragen des Verkehrs zu Lande, zu Wasser und in der Luft zuständig. Mit einer Außenstelle auf dem Verkehrsflughafen Frankfurt-Hahn nimmt er als Luftfahrtbehörde die Überwachungs- und Genehmigungsaufgaben des Landes Rheinland-Pfalz im Bereich des Luftverkehrs wahr. Darüber hinaus übernimmt der Landesbetrieb die Aufgaben der Oberen Verkehrsbehörde und der Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde.

Es ist eine gewaltige Herausforderung, diese anspruchsvollen Aufgaben im Dienste der Mobilität der Bürger optimal zu erfüllen. Der Landesbetrieb Mobilität hat ohne jeden Zweifel hochmotivierte Bedienstete, die mit ihrem steten Engagement als Garanten für die Mobilität unseres Landes stehen und souverän mit neuen Voraussetzungen, neuen Technologien und Möglichkeiten umgehen. Der LBM steht nicht nur für Mobilität, er ist mobil.

Im Namen der Landesregierung danke ich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf allen Ebenen des Landesbetriebs Mobilität für ihre herausragenden Leistungen in den vergangenen 70 Jahren für das Land Rheinland-Pfalz.

Dr. Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz

Wir sind der kompetente Partner für Mobilität in Rheinland-Pfalz.
Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs, Bürgernähe und Transparenz
sind Maxime unseres Wirkens.

Arno Trauden, LBM-Geschäftsführer

Gut unterwegs...

… seit 70 Jahren treten wir für eine leistungsfähige, sichere und umweltgerechte Verkehrsinfrastruktur in unserem Bundesland Rheinland-Pfalz ein. Wir, das sind heute rd. 3.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz an landesweit über 100 Standorten. Beschäftigte und Beamte unter anderem mit technischen, handwerklichen, kaufmännischen sowie rechtlichen Ausbildungen. Mehr als ein Dutzend Berufsfelder mit jeweils spezifischen Qualifikationen und Möglichkeiten sind bei uns vereint: Planung, Bau und Erhaltung von Straßen und Brücken, Straßenbetrieb/-unterhaltung, Umwelt, Wirtschaft, Verkehr, Logistik, Verwaltung, Vermessung, Elektro, Kfz, IT, Medien, Soziales …

Wir, das ist viel mehr als die Straßenverwaltung Rheinland-Pfalz von 1949.  Heute verstehen wir uns als Dienstleister der Mobilität für viele Millionen Menschen, die täglich auf den rheinland-pfälzischen Straßen unterwegs sind. Wir sind darüber hinaus

  • Ansprechpartner für Fragen des Verkehrs zu Land und in der Luft,
  • zentrale Beschaffungsstelle für Liefer- und Dienstleistungen sowie
  • Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde im Bereich Eisen-, Straßen- und Seilbahnen sowie Straßen

Kurzum: Wir sind der kompetente Partner für Mobilität in Rheinland-Pfalz.

Dabei erhalten wir Bewährtes und streben zugleich ständig nach Innovationen. Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs, Bürgernähe und Transparenz sind Maxime unseres Wirkens.

Wir, das ist der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz mit seinen regionalen Dienststellen und den Meistereien vor Ort.

Mit gut 18.000 Kilometern Straße - hier: Autobahnen, Bundes-, Landes- und Kreisstraßen – verfügt Rheinland-Pfalz bezogen auf seine Fläche heute über das dichteste klassifizierte Straßennetz in Deutschland. Gerade in unseren ländlichen Regionen sind Straßen weiterhin Grundlage und Rückgrat für eine Mobilität und positive wirtschaftliche Entwicklung. Die eingeleitete Mobilitätswende hat daneben neue Impulse gesetzt: Ob der Ausbau unserer Radwegeinfrastruktur, die Unterstützung zum Ausbau eines Ladesäulen-Netzes oder die Erfassung und Bereitstellung digitaler Verkehrsdaten: Auch hier sind wir wieder ganz vorne mit dabei.

Mit der Kampagne „70 Jahre gut unterwegs“ möchten wir Ihnen einige Meilensteine dieser Entwicklung vorstellen: Von der Gründung der Straßenverwaltung Rheinland-Pfalz mit der anfänglichen Aufgabe aus 1949, die zerstörte Infrastruktur wiederaufzubauen und auszubauen, bis zum heutigen Landesbetrieb Mobilität im Zentrum eines geeinten Europas und der Herausforderung, Mobilität mit dem Erhalt einer lebenswerten Umwelt zu verbinden.

Bei der Betrachtung wünsche ich Ihnen viel Freude mit interessanten neuen Einblicken.

Dipl.-Ing. Arno Trauden, Geschäftsführer des LBM

Nach oben