Straßenbaumaßnahmen

B 270/ L 389, Erneuerung „Rambuschkreisel“ bei Otterbach

© LBM

ab 8. Mai 2017 rd. acht Wochen unter Ampelbetrieb Die schadhafte Deck- und Binderschicht der Kreisverkehrsbahn und der Zufahrtsäste werden erneuert. Darüber hinaus werden teilweise losgefahrene Randeinfassungen erneuert. Verkehrsumleitungen

Der Kreisverkehrsplatz wird in 3 Bauphasen unter Ampelbetrieb saniert. Die Zufahrt zum Gewerbegebiet wird in allen drei Bauphasen gewährleistet. Die Ausfahrt aus dem Gewerbegebiet erfolgt über die Ziegelhütterstraße in Otterbach.
Die L 389 In Fahrtrichtung Kaiserslautern – Lauterecken ist in allen drei Bauphasen gesperrt. Der Verkehr wird ab der Lambertsmühle über Erfenbach und die Ortsumgehung Erfenbach (B 270) wieder über den Kreisel nach Lauterecken umgeleitet.

Baukosten rund: 240.000 Euro

B 270, Ausbau der Ortsdurchfahrt Hirschhorn

© LBM

ab Beginn Sommerferien 2017 (03.07.2017) vorgesehen; die Bauzeit beträgt rd. 2,5 Jahre unter Vollsperrung. Im Zeitraum vom 08.06. – 20.08.2018 wird die Vollsperrung wegen Sperrung der Bahnstrecke aufgehoben. Die Ortsdurchfahrt Hirschhorn wird als Gemeinschaftsmaßnahme der Gemeinde, der Werke und des Bundes auf einer Länge von rd. 1 km im Vollausbau ausgebaut. Der Ausbau beginnt aus Fahrtrichtung Kaiserslautern kommend rd. 50 m vor der Einmündung zur L 356 nach Weilerbach und endet auf Höhe des Friedhofes Hirschhorn. Im Zuge des Ausbaus werden neben der Fahrbahn auch die Gehwege und das Wohlbachbauwerk erneuert. Am Ortseingang von Olsbrücken kommend wird eine geschwindigkeitsdämpfende Maßnahme angeordnet. Der Einmündungsbereich der B 270 / L 356 wird neu gestaltet mit einer Linksabbiegespur auf der B 270. Darüber hinaus werden von seiten der Versorgungsträger die Wasserleitung, Kanal, Kommunikationsleitungen und partiell auch die Gasleitung erneuert.


Verkehrsumleitungen

Aufgrund des Umfangs der Arbeiten, insbesondere auch wegen der umfangreichen Arbeiten der Versorgungsträger kann die Maßnahme nur unter Vollsperrung durchgeführt werden. Es werden zwei großräumige Umleitungen ausgeschildert:

  • Von Kaiserslautern kommend ab dem „Rambuschkreisel“ bei Otterbach über die Ortsumgehung Erfenbach – Schwedelbach – Kollweiler – Jettenbach –Rothselberg – B 270 und umgekehrt.
  • Von Kaiserslautern kommend ab Katzweiler über Mehlbach – Schallodenbach – Niederkirchen – Hefersweiler – Wolfstein – B 270 und umgekehrt.


Im Jahre 2018 erfolgt in der Zeit vom 08.06.-20.08.2018 die Aufhebung der Vollsperrung, da in dieser Zeit durch mehrere Baumaßnahmen der Deutschen Bahn Schienenpersonenersatzverkehr über die B 270 laufen muss. Somit kann das autofreie Lautertal im Jahr 2018 auch wieder durchgeführt werden.


Baukosten für Straßen- und Gehwegausbau rd. 1,8 Mio. Euro + Kosten für Leitungserneuerung Versorgungsträger.

K 62, Ausbau der Ortsdurchfahrt Otterbach

© LBM

ab August/September 2017 vorgesehen; die Bauzeit beträgt rd. zwei Jahre unter Vollsperrung Die Ortsdurchfahrt Otterbach wird auf einer Länge von rd. 1 km im Vollausbau ausgebaut. Der Ausbau beginnt aus Fahrtrichtung Kaiserslautern kommend rd.100 m vor der Einmündung zur Waldstraße und endet auf Höhe des Bahnhofsgebäudes. Im Zuge des Ausbaus werden neben der Fahrbahn auch die Gehwege erneuert. Am Ortseingang von Kaiserslautern kommend wird eine geschwindigkeitsdämpfende Maßnahme angeordnet. Darüber hinaus werden von Seiten der Versorgungsträger zum Teil auch die Versorgungsleitungen erneuert.


Verkehrsumleitungen

Aufgrund des Umfangs der Arbeiten kann die Maßnahme nur unter Vollsperrung erfolgen. Es werden zwei großräumige Umleitungen ausgeschildert:

  • die Umleitung erfolgt bereits aus der Innenstadt von Kaiserslautern kommend über die Berliner Straße – Pariser Straße ( B 37) – Kreuz Vogelweh – B 270 – Ortsumgehung Erfenbach und umgekehrt;
  • eine zweite Umleitung erfolgt ab dem Engelshof über Morlautern nach Otterbach.

 

Baukosten für Straßen- und Gehwegausbau rd. 2 Mio. Euro + Kosten für Leitungserneuerung Versorgungsträger

B 270, Katzweiler – Hirschhorn, Bereich Sonnenhof incl. neuer Kreisverkehr

© LBM

Baubeginn geplant ab 2. Jahreshälfte 2018Die Baumaßnahme umfasst den Teilausbau der B 270 zwischen Hirschhorn und Katzweiler im Bereich der Gehöfte Schafmühle mit Erneuerung des Bahnübergangs und der Brücke über die Lauter. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit werden auf der B 270 Abbiegespuren zur Schafmühle angeordnet und die Ausstattung des Bahnübergangs auf den derzeitigen Stand der Technik erneuert.


Baurechtlich wird die Maßnahme von der Deutschen Bahn betreut und nach dem Bundeseisenbahngesetz genehmigt. Die Genehmigungsunterlagen liegen dem zuständigen Eisenbahnbundesamt vor. Zielsetzung ist ein Baubeginn in der 2. Jahreshälfte 2018. Die Maßnahme kann voraussichtlich unter Ampelbetrieb durchgeführt werden.

 

 

B 270, Katzweiler – Hirschhorn, Bereich Schafsmühle nördlich des Sonnnenhofes

© LBM

Baubeginn geplant ab 2. Jahreshälfte 2018, Bauzeit ca. ein Jahr. Voraussetzung für den Neubau des Bahnübergang Schafmühle. Die Baumaßnahme umfasst den Teilausbau der B 270 zwischen Hirschhorn und Katzweiler im Bereich Sonnenhof und der neu herzustellenden Kreisverkehrsanlage am Knotenpunkt B 270/ L 388. Die Maßnahme schließt unmittelbar südlich an die Baumaßnahmen im Bereich der Gehöfte Schafmühle an.


Das Baurechtsverfahren wird vom LBM durchgeführt. Die Anhörung im Planfeststellungsverfahren ist abgeschlossen und die Beschlussfassung ist in Arbeit. Die Erlangung des Baurecht ist für das Jahr 2017absehbar. Sofern das Baurecht noch in 2017 erlangt wird, könnte mit einem Ausbau in der 2. Jahreshälfte 2018 begonnen werden. Die Maßnahme kann voraussichtlich unter Ampelbetrieb durchgeführt werden.

K 27, Erneuerung Bauwerk Frankelbach

© LBM

Baubeginn Frühjahr 2018, Bauzeit beträgt rd. sieben MonateDas vorhandene Bauwerk ist auf 16 t Lastbeschränkt. Im Zuge der Baumaßnahme wird die alte Brücke zurückgebaut und eine neue Brücke errichtet.


Verkehrsumleitungen

Im Zuge der Baumaßnahme wird eine Behelfsbrücke neben der alten Brücke errichtet und der Verkehr mit einer Lichtsignalanlage geregelt.


Baukosten

Die Baukosten belaufen sich für den Rückbau und Neubau der Brücke auf rund 300.000 Euro.

K 22, Ausbau Ortsdurchfahrt Untersulzbach

© LBM

Der Landkreis Kaiserslautern sieht Handlungsbedarf für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Untersulzbach und hat deshalb dem Landesbetrieb Mobilität Kaiserslautern den Planungsauftrag erteilt. Für den Ausbau der Ortsdurchfahrt ist eine Planung mit Baurecht erforderlich. Erste Vorgespräche haben stattgefunden. Die Bestandsvermessung ist inzwischen abgeschlossen. Abhängig vom Ablauf des Baurechtsverfahrens könnte die Baumaßnahme ab dem Jahr 2019 eingeplant werden.

Nach oben