03.07.2020 | B 420 – Vollsperrung zwischen Nierstein und Köngernheim wegen Bauarbeiten - Arbeiten gehen in den 2. Bauabschnitt

Seit dem 26. Juni ist die Bundesstraße (B) 420 wegen Fahrbahnsanierungsarbeiten zwischen Nierstein und Köngernheim voll gesperrt. Die voraussichtliche Dauer der Vollsperrung ist bis zum 14. August geplant.

Die Sanierungsarbeiten der B 420 erfolgen in vier Bauabschnitten. Aus bautechnischen Gründen kann nur unter Vollsperrung gearbeitet werden.

Die für die Vollsperrung der B 420 eingerichtete Umleitung erfolgt großräumig über die A 61 Richtung Anschlussstelle Mörstadt - (L 425) Worms-Nord - B 9 Richtung Oppenheim/Nierstein und umgekehrt.

Der bisher laufende 1. Bauabschnitt (BA) ab Kreisel B 420/ L 425 Köngernheim bis Hauptzufahrt Gewerbegebiet (Kaserne) wird Anfang der kommenden Woche bis auf Restarbeiten fertig gestellt.

Am Dienstagnachmittag, 07. Juli, wird die Verkehrssicherung umgestellt, da die Bauarbeiten ab Mittwoch, 08. Juli, im 2. BA zwischen der Hauptzufahrt Gewerbegebiet (Kaserne) bis zum Kreisel Dexheim B420/ K 38/ K 44 fortgesetzt werden.

Weitere Bauabschnitte:

3. BA: ab dem Kreisel Dexheim eine Strecke von 780 Meter Länge bis zu einem Aussiedlerhof nördlich der B 420

4. BA: ab dem Aussiedlerhof bis zum Einkaufsmarkt am Ortseingang von Nierstein

Über den jeweiligen Baufortschritt wird der LBM Worms zu gegebener Zeit informieren.

Die B 420 weist zwischen Nierstein und Köngernheim Fahrbahnschäden, Unebenheiten und Risse auf. Auf einer Länge von rund 5,8 Kilometer wird die Fahrbahn erneuert. Die geplante Bauzeit unter Vollsperrung beträgt rund sieben Wochen. Die Auftragssumme beträgt 1,47 Millionen Euro.

Die Fahrbahnerneuerung der B 420 erfolgt vor der angekündigten zweijährigen Vollsperrung der B 420 (Pestalozzistraße) in Nierstein. Dort wird durch Vollsperrung der B 420 (Pestalozzistraße) ab 2022 die alte Bahnüberführung durch einen Brückenneubau und ein Trogbauwerk für die Bundesstraße ersetzt.

Da sich Behinderungen im Verkehrsablauf nicht vermeiden lassen, werden die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendige Umfahrung gebeten.

Beschreibung der Baumaßnahme

Die B 420 weist zwischen Nierstein und Köngernheim Fahrbahnschäden, Unebenheiten und Risse auf. Auf einer Länge von rund 5,8 Kilometer wird die Fahrbahn erneuert.

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) plant daher ab Ende Juni bis zum Ende der Sommerferien die B 420 zwischen Nierstein und Köngernheim wegen dieser Fahrbahnsanierung voll zu sperren.

Ebenso soll Ende Juni über das Wochenende im Kreisel B 420 / L 425 bei Köngernheim Sanierungsarbeiten im Rahmen der Gewährleistung durchgeführt werden.

Die Sanierung der B 420 zwischen Nierstein und Köngernheim erfolgt in mehreren Bauabschnitten. Aus bautechnischen Gründen kann nur unter Vollsperrung gearbeitet werden.

Die Umleitung erfolgt großräumig über die A 61 Richtung Anschlussstelle Mörstadt - (L 425) Worms-Nord – B 9 Richtung Oppenheim/Nierstein und umgekehrt.

Die Fahrbahnerneuerung der B 420 erfolgt vor der angekündigten zweijährigen Vollsperrung der B 420 (Pestalozzistraße) in Nierstein. Dort wird durch Vollsperrung der B 420 (Pestalozzistraße) ab 2022 die alte Bahnüberführung durch einen Brückenneubau und ein Trogbauwerk für die Bundesstraße ersetzt.

Zeitplan (Planung)

Die geplante Bauzeit unter Vollsperrung beträgt rund sieben Wochen.

Aus heutiger Sicht ist folgender Ablauf (ohne Gewähr) vorgesehen:  

Freitag, 26. Juni, bis Montagfrüh (ca. 6 Uhr), 29. Juni 2020
Sanierung des Kreisel B 420 / L 425 bei Köngernheim unter Vollsperrung des Kreisels;
Sanierung im Rahmen der Gewährleistung  

Montag, 29. Juni, bis Mittwoch, 22. Juli 2020
Bauabschnitt (BA) 01 ab Kreisel B 420 / L 425 bei Köngernheim bis Hauptzufahrt Rhein-Selz-Park;
Sanierung der B 420 auf rund 2.500 Meter unter Vollsperrung

BA 02 Hauptzufahrt Rhein-Selz-Park bis Kreisel B 420 / K 38 / K 44 bei Dexheim;
Sanierung der B 420 auf rund 1.500 Meter unter Vollsperrung

Gesamte Bauzeit BA 01 + BA 02:  3,5 Wochen  

Donnerstag, 23. Juli, bis Sonntag, 09. August 2020
BA 03 ab Kreisel B 420 / K 38 / K 44 bei Dexheim bis Zufahrt Aussiedlerhof (ca. halbe Strecke zwischen Dexheim und Nierstein) unter Vollsperrung;
Streckenlänge rund 750 Meter BA 04 ab Zufahrt Aussiedlerhof bis Nierstein (südlich Zufahrt REWE Markt); Sanierung der B 420 auf rund 1.000 Meter unter Vollsperrung

Gesamte Bauzeit BA 03 + BA 04:  3,5 Wochen

Sanierungskonzept

 

 

Baukosten

Die Baukosten werden auf rund 2,35 Millionen Euro geschätzt.

Technische Daten
  • Verkehrsbelastung: rund 8.000 Fahrzeuge pro Tag in der Summe beider Fahrtrichtungen
  • Baustrecke: 5.800 Meter
  • Umfang: 50.000 Quadratmeter Fahrbahn

Pressemeldungen

08.04.2020 | Bahn-Bauarbeiten im Bereich Nierstein (Pressemeldung Deutsche Bahn AG) [Update]

Bahn-Bauarbeiten im Bereich Nierstein

Die DB Netz AG erneuert im Rahmen ihres bundesweiten Sanierungsprogrammes die Eisenbahnüberführung „Pestalozzistraße“ in Nierstein bis voraussichtlich Oktober 2023. Hierbei kommt es unter anderem zu einer Vollsperrung der „Pestalozzistraße“ im Bereich des Brückenbauwerks.

Wegen der Erneuerungsarbeiten an der Überführung kann es in nachfolgenden Zeiträumen zu erhöhten Lärm- und Verkehrseinschränkungen kommen:  

  • Freitag, 10. April bis Dienstag, 14. April 2020 - jeweils nachts
  • Mittwoch, 15. April bis Donnerstag, 16. April - jeweils nachts
  • Donnerstag, 16. April bis Freitag, 17. April - jeweils nachts
  • Freitag, 17. April bis Dienstag, 21. April 2020 - jeweils nachts
  • Freitag, 15. Mai bis Montag, 18. Mai 2020 - jeweils nachts
  • Freitag, 22. Mai bis Sonntag, 24. Mai 2020 - jeweils nachts
  • Freitag, 29. Mai bis Sonntag, 31. Mai 2020 - jeweils nachts  

Im Rahmen der Bauarbeiten kommt es außerdem zu einer Vollsperrung der „Pestalozzistraße“ im Bereich des Brückenbauwerks:   

  • Freitag, 22. Mai (7 Uhr) bis Montag, 25. Mai 2020 (6 Uhr) 
  • Freitag, 29. Mai (7 Uhr) bis Montag, 1. Juni 2020 (6 Uhr)  

Die Umleitung für über die Wörrstädter Straße und ist entsprechend ausgeschildert. Dieses Bauprojekt ist Teil des Großprojektes B420-Nierstein des Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz. Weitere Informationen finden Sie hier: www.b420-nierstein.de 

Wir sind bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen. Dafür bitten wir um Verständnis.  

Eine Genehmigung für diese Arbeiten wurde durch die Behörden erteilt.  

Unter https://bauprojekte.deutschebahn.com/aia/ können Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren, um aktuelle Informationen über Bauarbeiten in Ihrer Umgebung zu erhalten. Zudem bietet das BauInfoPortal der Deutschen Bahn die Möglichkeit sich über die wichtigsten Bauprojekte deutschlandweit zu informieren

12.03.2020 | Die für den 17. März geplante Bürgerinformation im Sironasaal ist abgesagt

Unter Abwägung der aktuellen Entwicklungen zu COVID-19 und der Hinweise des Robert Koch Instituts hat sich der Landesbetrieb Mobilität Worms in Abstimmung mit der Stadt Nierstein entschieden, die für Dienstag, 17. März, 18.00 Uhr, im Sironasaal geplante Bürgerinformation zum geplanten Umbau des Knotenpunktes B 9/B 420 mit Erweiterung der Eisenbahnüberführung für die DB Strecke Mainz/Mannheim und Umbau der Einmündung B 9 (Rheinallee) / Wörrstädter Straße in Nierstein abzusagen.

Die geplante Bürgerinformation soll nachgeholt werden, sobald die Gesundheitslage dies erlaubt.

Der LBM Worms bittet angesichts der aktuellen Situation um Verständnis für die Entscheidung.

Fragen zum Projekt können an lbm(at)lbm-worms.rlp.de gesendet werden.

Informationen zum Bauvorhaben stehen unter

www.b420-nierstein.de

07.02.2020 | Vorarbeiten beginnen

Ab April 2020 beginnen im Auftrag der Deutschen Bahn mit dem Einbau von Hilfsbrücken die Vorarbeiten für den Ersatzneubau der Bahnüberführung über die B 420 (Pestalozzistraße) in Nierstein.

Zur vollständigen Pressemeldung

Das Projekt

Präsentation zur Bürgerinformation am 06. Februar 2020
Beschreibung der Baumaßnahme

Das bestehende Bahnbauwerk aus dem Jahre 1915 befindet sich in einem baulich schlechten Zustand. Aufgrund des Schadenbildes ist eine Sanierung unwirtschaftlich.

Das neue Bauwerk wird um eine zusätzliche Fahrspur und ausreichend breite Geh- und Radwege aufgeweitet. Die Verbreiterung führt jeweils zu getrennten, eigenen Einbiegespuren in Richtung Oppenheim und Mainz. Dadurch wird sich die Leistungsfähigkeit der vorhandenen Ampelanlage verbessern. Pro Grünphase kann mehr Verkehr in die B 9 einbiegen.

Die Erneuerung des Bauwerks kann aus bautechnischen Gründen nur unter Vollsperrung der B 420 erfolgen. Aus heutiger Sicht ist von mindestens zwei Jahren Vollsperrung für die B 420 auszugehen. Die Bauzeit kann durch den Einsatz von Mehrschichtbetrieb verkürzt werden.

Der Verkehr wird während der Bauzeit großräumig über die A 60, A 63, A61 und über die Wörrstädter Straße umgeleitet. Weitere Verkehrsverlagerungen auf andere Straßen sind absehbar.

Der Neubau der Bahnbrücke berücksichtigt bereits den geplanten Rheinufertunnel der B 9 Umgehung. Die Linie des Tunnels verläuft im Baufeld der neuen Bahnbrücke. Die neue B 9 kann erst gebaut werden, wenn die Bahnaufweitung abgeschlossen ist. Als Folge der neuen B 9 Führung wird der Bahnübergang Wörrstädter Straße geschlossen. Insofern ist die neue Bahnüberführung ein weiterer Schritt in Richtung Verkehrsentlastung von Nierstein.

Für die technisch anspruchsvolle Ingenieurplanung wurde im Mai 2017 ein Planfeststellungsverfahren bei der Planfeststellungsbehörde des LBM in Koblenz beantragt. Der Planfeststellungsbeschluss des Landesbetriebes Mobilität Rheinland-Pfalz (Planfeststellungsbehörde) wurde am 21. Mai 2019 erlassen. Der Planfeststellungsbeschluss hat am 2. Dezember 2019 Bestandskraft erlangt.

Baukosten

Die Baukosten belaufen sich auf rund 25,8 Millionen Euro.

Zeitplan

© LBM

Baustelleneinrichtungsplan der DB (Umsetzung April/Mai 2020)
Technische Daten

Lichte Weite: 15,20 Meter
Lichte Höhe: 4,50 Meter

Verkehrszahlen:
B 9:    rd. 24.000 Fahrzeuge pro Tag
B 420: rd. 14.000 Fahrzeuge pro Tag

Wochenendarbeit und Sperrungen der DB in 2020

© LBM

Nach oben