30.04.2020 | Pressemeldung: Beginn letzte Bauphase

Am 6. Mai 2020 beginnen nun die Arbeiten für die letzte Bauphase, bevor nach einer Bauzeit von rund dreieinhalb Jahren die neu hergestellte Umgehungsstraße für den Verkehr freigegeben werden soll.

In dieser letzten Bauphase werden sowohl im nördlichen als auch im südlichen Bereich die zukünftigen Anschlussstellen der Bundesstraße umgebaut und für den neuen Streckenverlauf vorbereitet.

Anschließend erfolgen die Asphaltarbeiten und die abschließenden Ausstattungsarbeiten wie Schutzeinrichtungen, Beschilderung und Fahrbahnmarkierung.

Während dieser Bauarbeiten müssen diese Bereiche für den Verkehr voll gesperrt werden.

Die Zufahrten nach Impflingen sind von Rohrbach kommend über die L 554 und von Mörzheim aus über die K 45 jederzeit möglich. Die Umleitungsstrecken werden entsprechend ausgeschildert (s. Skizze).

Für die Arbeiten ist eine Bauzeit von mindestens drei Monaten geplant.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Arbeiten für die neue Ortsumgehung Impflingen kommen im Sommer 2020 zum Abschluss.

Die Umgehungsstraße soll die Ortsdurchfahrt von Impflingen entlasten sowie die Streckencharakteristik der von Bad Bergzabern nach Landau führenden Bundesstraße verbessern.

Während der Bauarbeiten kam es bisher nur zu geringen Beeinträchtigungen des öffentlichen Verkehrs im Bereich der B 38 und der L 554.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 17 Millionen Euro.

Der LBM Speyer bittet die Verkehrsteilnehmer für die unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen um Verständnis.

02.04.2020 | Aktueller Sachstand

B 38 Ortsumfahrung Impflingen; anstehende Baumaßnahmen ab April

Die Fertigstellung der Ortsumfahrung Impflingen im Verlauf der B 38 zwischen Landau und Bad Bergzabern rückt näher. Inzwischen sind die Bauarbeiten an dem letzten der fünf Bauwerke (Brücke über den Quodbach) so weit vorangeschritten, dass Mitte April die restlichen Arbeiten an der freien Strecke, an der L 554 sowie der K 45 fortgesetzt werden können.

Zuerst erfolgen an der neuen Bundesstraße abschließende Erdarbeiten. Diese Arbeiten können zunächst noch außerhalb des jetzigen Verkehrsraumes abgewickelt werden. Mit Beginn der Vollsperrung der B 38, die für Anfang Mai vorgesehen ist, werden dann sowohl im nördlichen als auch im südlichen Bereich die zukünftigen Anschlussstellen der Bundesstraße umgebaut und für den neuen Streckenverlauf vorbereitet. Anschließend wird mit den Asphaltarbeiten begonnen. Hierbei werden in mehreren Schichten mit unterschiedlichen Höhen zunächst eine Trag-, dann eine Binder- und zum Schluss eine Deckschicht aus Asphalt eingebaut. Insgesamt werden für den neuen Streckenverlauf der B 38 an den Anschlussstellen sowie in Teilbereichen der L 554 und der K 45 circa 34.000 m² Asphalt verbaut.

Parallel hierzu werden Arbeiten an den Entwässerungseinrichtungen, den Straßenbanketten, neuen Fahrbahnteilern und den umliegenden Wirtschaftswegen vorgenommen, die zum Teil auch in Asphalt hergestellt werden.

Sind die zuvor beschriebenen Bauarbeiten in einem fortgeschrittenen Stadium angelangt, stehen abschließend noch Ausstattungsarbeiten an. Hierzu zählen die Schutzplanken, die Fahrbahnmarkierungen, die Leitpfosten und die Beschilderungen.

Das Bauende und die damit verbundene Verkehrsfreigabe ist nach heutigem Stand und unter Voraussetzung guter Witterungsverhältnisse für Sommer 2020 vorgesehen.

Somit kann der Durchgangsverkehr um einige Monate früher als ursprünglich geplant aus der Ortschaft Impflingen auf den neuen Streckenabschnitt der B 38 verlagert werden.

Aktuelles zum Projekt:

  • Vier Baufirmen und drei Ausstattungsfirmen arbeiten zusammen mit den Mitarbeitern des LBM im letzten Bauabschnitt der Ortsumfahrung Impflingen,

  • Corona-Virus: Unter erhöhten Schutzvorkehrungen und angepassten Abläufen bei den Bautätigkeiten arbeiten wir an einer baldigen Fertigstellung des Projekts.

Chronologie des gesamten Projekts:

20.12.2016

Spatenstich

10.03.2017

erste Erdaufschüttungen, mit den ersten Brücken wurde begonnen

09.05.2018

Zwei Brücken fertig, Zwei weitere Brücken im Bau

25.06.2018

Erdarbeiten beginnen, Verlegung der L 554

06.10.2018

Verkehrsfreigabe der erneuerten L 554, Sperrung der K 45

23.03.2019

Arbeiten an der neuen Verbindungsrampe am nördlichen Anschluss

13.07.2019

Fertigstellung von zwei weiteren Brücken, letzte Brücke im Bau

25.09.2019

Wirtschaftswegenetz wurde erneuert

April 2020

Beginn letzter Bauabschnitt, Asphaltarbeiten

Sommer 2020

Geplantes Bauende, Verkehrsfreigabe

 

 

 

Beschreibung der Baumaßnahme

Die B 38 bildet eine überregionale Verbindung zwischen Bad Bergzabern und Landau. Des Weiteren dient sie als Zubringer zur Autobahn A 65 (Ludwigshafen/Wörth).

Die favorisierte Ostvariante wurde unter Lärmschutzgesichtspunkten und naturschutzfachlichen Erfordernissen weiter optimiert. 

Im gültigen Bundesverkehrswegeplan 2030 ist diese als laufende Maßnahme fest disponiert eingestuft.

Streckenverlauf

Die rund drei Kilometer lange Umgehung im Zuge der B 38 wird östlich der Ortslage Impflingen verlaufen und insgesamt fünf Bauwerke erhalten.

Die Neubaustrecke wird südlich von Impflingen unmittelbar im Anschluss an den Knotenpunkt B 38/L 544 beginnen, verläuft dann nach Osten und wird die L 554 unterqueren. Die L 554 aus Richtung Rohrbach kommend wird hier einen höhenfreien Anschluss erhalten. Im weiteren Verlauf der Umgehung wird die K 45 aus Richtung Insheim kommend plangleich angebunden.

Im Norden von Impflingen wird ein höhenfreier Richtungsanschluss durch zwei Verbindungsrampen hergestellt, der die neue Umgehung mit dem vorhandenen Streckenverlauf der B 38 in Richtung A 65/Landau verbinden wird. Das Wirtschaftswegenetz wird ebenfalls neu geordnet. Darüber hinaus sind vier Regenrückhaltebecken vorgesehen.

Baukosten

Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen zirka 17,0 Mio. Euro.

Bauzeit

Ein offizieller Spatenstich erfolgte am 20.12.2016.

Mit einer Fertigstellung ist im Jahr 2020 zu rechnen.

Nach oben