L 155 - halbseitige Sperrung zwischen Dhron und Papiermühle

Die marode Kappenkonstruktion der dort vorhandenen Stützwand im Zuge der L 155 bei Dhron wird komplett erneuert. Die Arbeiten sollen am 23. Oktober 2019 beginnen und werden voraussichtlich, je nach Witterung, circa vier bis sechs Wochen andauern.

Diese Maßnahme wird unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung erfolgen.

Dies ist erforderlich, um die passive Schutzeinrichtung in diesem Bereich neu zu installieren und somit die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.

Die bestehende Kappe wird komplett zurück gebaut und durch eine neue Kappenkonstruktion ersetzt.

Die neue verankerte Stahlbetonkappe hat eine Länge von 55 m und eine Höhe von 0,25 m.

Die Kosten betragen circa 58.000 Euro und werden vom Land getragen.

Der LBM-Trier dankt bereits jetzt allen betroffenen Verkehrsteilnehmern für ihre Geduld und Verständnis.