L 96 – Vollsperrung im Bereich der Brücke Heunenhof erforderlich

Zurzeit laufen die Bauarbeiten zum Neubau der Brücke Heunenhof im Zuge der L 96 bei Monreal.

Neben der Neuerrichtung des Brückenbauwerks ist in dieser Maßnahme auch die Umverlegung des Bachlaufes als landespflegerische Maßnahme enthalten. Weiterhin ist der Rückbau der vorhandenen alten Brücke erforderlich.

Das neue Brückenbauwerk konnte bereits in weiten Teilen fertiggestellt werden. Auch die Umverlegung der Thürelz im Zuge dieser Maßnahme ist bereits erfolgt. Ebenso wurden bereits Arbeiten am Radweg, der von der Kreuzung zur L 97 (Abfahrt Richtung Weiler) hin zur Abfahrt in Richtung Heunenhof geführt wird, begonnen. Die neue Linienführung der Straße macht auch einen Felsabtrag erforderlich, mit dem bereits gestartet wurde.

Der Bauablauf für diese Arbeiten wurde so koordiniert, dass der Verkehr weiterhin ohne Behinderungen auf der vorhandenen Strecke geführt werden konnte.

Als weitere Arbeiten stehen nun die Herstellung der Abdichtungen auf dem neu errichteten Brückenbauwerk sowie die Errichtung des Dammes für die neue Straße in diesem Bereich an. Anschließend wird der Asphaltbelag für die neue Fahrbahn aufgebracht.

Für die Ausführung dieser vorgenannten Arbeiten ist nun jedoch eine Vollsperrung der L 96 im Baubereich erforderlich, die ab 25. März 2019 vorgenommen wird. Nach derzeitigem Bauzeitenplan wird die Vollsperrung bis Juli 2019 andauern.

Die Umleitung wird dabei über die L 97 durch die Ortschaften Weiler, Luxem und Hirten hin zur B 258 eingerichtet. Dabei werden die derzeit laufenden Maßnahmen an der B 410 berücksichtigt, um weiträumige Umfahrungen in diesem Bereich zu vermeiden.

Für die mit der Vollsperrung einhergehenden Beeinträchtigungen bittet der LBM Cochem-Koblenz die Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Mit Abschluss der Maßnahme wird die Verkehrsinfrastruktur in der Region weiter systematisch verbessert