L 453 - Ausbau der Obersülzer Straße in Grünstadt - 2. BA

Am 20. Januar 2021 werden die Arbeiten für die Gemeinschaftsmaßnahme zum Vollausbau der Obersülzer Straße fortgesetzt.

Im zweiten Bauabschnitt der insgesamt bis ins Jahr 2022 andauernden Baumaßnahme erfolgt der Umbau der Einmündung der Industriestraße in die Obersülzer Straße zum Kreisverkehrsplatz (s. Skizze).

Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung des angegebenen Abschnittes. Der Verkehr wird über die Umfahrung Grünstadt (B 271) und die Kirchheimer Straße (L 516) umgeleitet (s. Skizze). Der Anliegerverkehr wird - soweit möglich - jeweils bis zur Baustelle aufrecht erhalten. Der Fußgängerverkehr wird nach Möglichkeit über provisorische Gehwege geführt.

Im Anschluss daran wird der Lückenschluss bis zur Einmündung der Brückenstraße hergestellt.

Hier erneuern neben dem Landesbetrieb Mobilität Speyer als Baulastträger für die Fahrbahn und der Stadt Grünstadt als Baulastträger für die Gehwege auch die Stadtwerke Grünstadt sowie der Entsorgungs- und Servicebetrieb Grünstadt Teile ihres Leitungsnetzes. Aufgrund der Privatzufahrten ist hierbei eine Unterteilung in mehrere kleine Abschnitte erforderlich.

Im Jahr 2022 wird der Vollausbau dann vom neuen Kreisverkehrsplatz bis zum Ortsausgang im Osten fortgeführt.

Der LBM Speyer wird über die weiteren Bauabschnitte jeweils im Vorfeld informieren (s. Skizze Bauabschnitte).

Die Kosten für die gesamte Baumaßnahme für alle Auftraggeber liegen bei etwa 3,9 Mio. Euro, wovon etwa die Hälfte auf den Landeshaushalt entfällt.

Der Landesbetrieb Mobilität Speyer bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger während der verkehrlichen Einschränkungen um Verständnis für die auftretenden Verkehrsbehinderungen.