L 428 - Ingelheim nach Großwinternheim voll gesperrt

Der LBM Worms hat in der vergangenen Woche mit den Bauarbeiten am Bauwerk, das südlich des Werksgeländes der Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG errichtet wird, begonnen.

Spezialtiefbauarbeiten am östlichen Widerlager erfordern eine Vollsperrung der L 428. Der Radverkehr bleibt von der Vollsperrungsmaßnahme unberührt.

Geplant ist, die Vollsperrung der L428 von Ingelheim nach Großwinternheim ab dem 12. August in Kraft treten zu lassen Die Sperrung soll bis zum 30. August 2019 andauern.

Während der Sperrung wird der Verkehr über die mit U5 gekennzeichnete Umleitungsstrecke über die Stadtstraßen "An der Griesmühle", "Selztalstraße" und "Am Mühlborn" von Ingelheim nach Großweinternheim und umgekehrt geführt.

Nach Erstellung des östlichen Widerlagers ist beabsichtigt, den Überbau im Frühjahr 2020, unter Vollsperrung der L 428 Richtung Großwinternheim, einzuheben.

Der LBM Worms wird rechtzeitig über die Vollsperrung informieren.

Die Baukosten liegen bei 1.480.000 Euro.

Da sich die Behinderungen im Verkehrsablauf nicht vermeiden lassen, werden die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Maßnahme gebeten.

 

Daten und Fakten

Stützweite: 19 Meter

Breite zwischen Geländer: 12,10 Meter

Brückenfläche: 230 Quadratmeter

Bauzeit: 11 Monate

Baukosten: 1.480.000 Euro