L 425 - Ausbau der Ortsdurchfahrt in Harxheim - Längere Bauzeit wegen notwendiger Zusatzarbeiten

Das ursprüngliche Ziel der Fertigstellung des Ausbaus der Ortsdurchfahrt von Harxheim im Dezember 2019 ist wegen zusätzlicher Leitungsverlegungen und zusätzlicher Maßnahmen im Straßen- und Tiefbau nicht mehr haltbar. Der neue Termin für die Fertigstellung der Baumaßnahme ist abhängig von der Witterung im Frühjahr 2020.

Ein genauer Zeitpunkt für die Fertigstellung kann wegen der nicht vorhersehbaren Dauer und Stärke des Winters erst im nächsten Jahr angegeben werden.

In Abstimmung mit der Ortsgemeinde Harxheim plant der LBM Worms über die Weihnachtsfeiertage bis Neujahr die L 425 für mindestens zwei Wochen zu öffnen. Die Wiederaufnahme der Arbeiten hängt von der Witterung ab.

Seit Mitte Februar dieses Jahres ist die L 425 Ortsdurchfahrt von Harxheim wegen Straßenbauarbeiten und der Verlegung von Leitungen für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Es wird in insgesamt fünf Bauabschnitten jeweils unter Vollsperrung der Landesstraße L 425 gearbeitet.

Die Bauabschnitte Null und 01 sind bereits baulich abgeschlossen.

Seit Anfang August wird im Bauabschnitt 02 zwischen Enggasse und Bahnhofstraße gearbeitet. Im zweiten Bauabschnitt werden die Gasleitung sowie die dazugehörigen Hausanschlüsse erneuert.

Über den weiteren zeitlichen Ablauf für die Bauabschnitte 03 zwischen Bahnhofstraße und Mainzer Straße (nördlicher Ortsausgang) und Bauabschnitt 04 zwischen nördlichem Ortsausgang und Einmündung L 413 Gau-Bischofsheim wird der LBM rechtzeitig informieren.

Aus bautechnischen Gründen können die Arbeiten nur unter Vollsperrung durchgeführt werden, eine Umleitung ist ausgeschildert. Der Durchgangsverkehr wird großräumig über die B 420, A 63 und A 60 umgeleitet.

Der Omnibusverkehr Rhein-Nahe (ORN) hat für die Zeit der Vollsperrung Sonderfahrpläne der Linie 660 erstellt. Diese sind im Internet über www.rnn.info/fahrplan/verkehrshinweise#verkehrshinweise und www.bahn.de abrufbar. Außerdem sind die Sonderfahrpläne an den Bushaltestellen ausgehängt.

Die Baukosten für das Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Harxheim und des Landes betragen rund 2,7 Millionen Euro. Davon entfallen auf das Land Rheinland-Pfalz rund 2,32 Millionen Euro und auf die Gemeinde Harxheim rund 380.000 Euro.

Der LBM Worms bittet die durch Baumaßnahme betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für bei einer so komplexen Baumaßnahme unvorhersehbaren zeitlichen Mehrbedarf.

Infos unter: www.harxheim.de

Daten und Fakten

Verkehrsbelastung: rund 8.700 Kraftfahrzeuge pro Tag
Ausbaulänge: 1.500 Meter
Baubeginn: Februar 2019
Bauende:
ursprünglich geplant: Dezember 2019
Aktuell: Frühjahr 2020
Baukosten: 2,7 Millionen Euro