K 74 - Ausbau der Kreisstraße innerhalb der OD Neumagen

Voraussichtlich am 11. September 2018 beginnen die Bauarbeiten für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Neumagen im Zuge der Kreisstraße 74.

Wegen mitunter sehr beengten Verhältnissen und umfangreicher Leitungsverlegungsarbeiten, müssen die Bauarbeiten unter Vollsperrung erfolgen.
Die Umleitungsstrecken verlaufen innerorts über die vorhandenen Gemeindesstraßen und die Römerstraße.

Die Vollsperrungen in der Krebsgasse und später in der Bergstraße efolgen abschnittsweise und werden voraussichtlich bis Ende März 2020 aktiviert bleiben. 

Bei dem Ausbau handelt es sich um eine gemeinschaftliche Maßnahme des Landkreis Bernkastel-Wittlich, der Verbandsgemeindewerke Bernkastel-Kues und der Ortsgemeinde Neumagen-Dhron.

Zu Lasten des Landkreises wird die Fahrbahn der Kreisstraße im Vollausbau erneuert und beidseitig der Fahrbahn Pflasterrinnen hergestellt.

Die Verbandsgemeindewerke Bernkastel-Kues erneuern die Wasserleitung komplett und stellen in Teilbereichen neue Abwasserleitungen mit größeren Leitungsquerschnitten her, um zukünftig das anfallende Oberflächenwasser aus den Weinbergbereichen schadlos abführen zu können.

Die Ortsgemeinde stellt - außerhalb des Engpasses - einen überwiegend einseitigen Gehweg her und erneuert zudem die Straßenbeleuchtung im Ausbaubereich.

Um die Einschränkungen möglichst gering zu halten, wird die Ausbaustrecke in fünfabschnitte unterteilt.

Der erste Bauabschnitt erstreckt sich von oberhalb der Sparkasse bis zur Einmündung der Willemsstraße, Länge ca. 120 m. Die Filiale der Sparkasse Mittelmosel - Eifel Mosel Hunsrück ist vollumfänglich von der Römerstraße her erreichbar.

Bei der K 74 handelt es sich um schwachbelastete Kreisstraße. Die Verkehrsbelastung beträgt nur 183 Kfz/24 h mit einem Schwerverkehrsanteil von 1,60 %.

Die Ausbaulänge beträgt insgesamt rd. 530 m.

Die Baukosten für die Fahrbahn betragen rd. 876.000,- Euro und werden vom Landkreis Bernkastel-Wittlich getragen. Der Anteil der Verbandsgemeindewerke Bernkastel beträgt rd. 646.000,- Euro, der Anteil der Gemeinde Neumagen rd. 236.000,- Euro.

Der Anteil des Landkreises im Bereich Krebsgasse wird zu 70 % vom Land Rheinland-Pfalz gefördert.

Auftragnehmer ist die Firma Franz Lehnen aus Sehlem.

Der LBM Trier dankt bereits jetzt den betroffenen Verkehrsteilnehmern für ihre Geduld und ihr Verständnis.