K 31 / SWP - Baubeginn zum Ausbau der Seebergstraße in der Ortsdurchfahrt Heltersberg

Der Ausbau der Kreisstraße 31 in der Ortsdurchfahrt Heltersberg beginnt am 29. Juli 2019.

Insgesamt umfasst der Ausbau der Kreisstraße den Abschnitt zwischen dem Einmündungsbereich L 499 (Hauptstraße) / K 31 (Seebergstraße) und der Gemeindestraße "Ringstraße" auf einer Länge von rund 580 Metern.

Mit dem ersten Bauabschnitt wird hinter der Zufahrt "Ringstraße" bis vor die Einmündung "An der Steige" auf einer Länge von rund 140 Metern begonnen.

Der zweite Abschnitt folgt im Anschluss auf der Restlänge von rund 440 Metern bis zur Einmündung zur Landesstraße.

In beiden Abschnitten werden zunächst die Erneuerung der Wasserleitung sowie Teilsanierung des Kanals durchgeführt und alle Hausanschlüsse erneuert.

Nach Abschluss aller Leitungsarbeiten sollen dann die eigentlichen Straßen- und Gehwegarbeiten erfolgen.

Über den genauen Zeitpunkt werden wir gesondert informieren, ebenso über die weitere Fortsetzung des zweiten Bauabschnittes.

Die Umsetzung erfolgt unter abschnittsweiser Vollsperrung.

Eine Umleitung wird eingerichtet und über den Zeitraum der gesamten Baumaßnahme aufrecht erhalten.

Die Baustelle kann entweder über die Umleitungsstrecke von Geiselberg - K30 - Schmalenberg - K29 - L 499 in Richtung Heltersberg (und umgekehrt) oder über die Umleitungsstrecke von der B 270 - L 501 - Waldfischbach-Burgalben - L 499 in Richtung Heltersberg (und umgekehrt) umfahren werden.

Für das kommende Dorffest am 3. und 4. August 2019 wird die Sperrung der Kreisstraße kurzfristig aufgehoben.

In insgesamt zwei Bauabschnitten werden die Kreisstraße sowie die Bürgersteige der Ortsgemeinde aufgrund ihres schlechten Zustandes komplett erneuert.

Der Zustand der Straßenbefestigung sowie der Bord- und Rinnenanlage entspricht nicht mehr den heutigen verkehrlichen Anforderungen. Die Fahrbahndecke ist bereichsweise stark zerstört, die Bordanlage ist ebenfalls in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Ebenfalls erneuert wird auf gesamter Baustrecke die Wasserleitung sowie Teilstücke des Kanals.

Deshalb wird in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Südwestpfalz, der Gemeinde Heltersberg sowie den Verbandsgemeindewerken Waldfischbach-Burgalben die K31 ausgebaut und hinsichtlich der aktuellen Standards in Ausbauform, Tragfähigkeit, Ausstattung und Verkehrssicherheit angepasst.

Mit Gesamtbaukosten für den Ausbau der Kreisstraße, der Gehwege und Versorgungsleitungen von rund 1,8 Millionen Euro wurde die Firma Küntzler aus Waldfischbach-Burgalben mit der Ausführung der Arbeiten beauftragt.

Die Bauzeit beträgt ein Jahr.

Für das von den Verkehrsteilnehmern und den während der Baumaßnahme betroffenen Anliegern entgegenzubringende Verständnis wegen der unumgänglichen Beeinträchtigungen und Behinderungen bedankt sich schon jetzt der LBM Kaiserslautern.