B 9 / B 420 - Vorankündigung Bürgerinformation

Am 06. Februar 2020 findet die Bürgerinformation zum geplanten Umbau des Knotenpunktes B 9/B 420 mit Erweiterung der Eisenbahnüberführung für die DB Strecke Mainz/Mannheim und Umbau der Einmündung B 9 (Rheinallee) / Wörrstädter Straße in Nierstein statt.

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Worms und Vertreter der Deutschen Bahn AG laden am 06. Februar 2020 ab 18 Uhr zu einer öffentlichen Bürgerinformation in den Sironasaal des Best Western Wein- und Parkhotel Nierstein, An der Kaiserlinde 1, in Nierstein ein.

Im Mai 2017 hat der LBM Worms das Planfeststellungsverfahren für die Erneuerung der Eisenbahnüberführung über die Bundesstraße 420 (Pestalozzistraße) in Nierstein bei der Planfeststellungsbehörde des LBM mit Sitz in Koblenz beantragt. Seit Dezember 2019 hat der Planfeststellungsbeschluss für das Bauvorhaben Bestandskraft erlangt. Die Ausbauplanung wurde gemeinsam zwischen der Bahn und dem LBM in Worms aufgestellt.

Im Auftrag der Bahn sollen im Frühjahr 2020 die Vorarbeiten im Bereich der alten Bahnbrücke beginnen.

In der Bürgerversammlung am 06. Februar werden die Bahn und der LBM über den Stand der Projektvorbereitung, den Umfang der Vorarbeiten der Bahn und den geplanten zeitlichen Bauablauf informieren.

Die Projektkosten werden auf rund 26,2 Millionen Euro geschätzt. Der Kostenanteil der Bahn liegt bei 7,2 Millionen Euro. Auf die Bundesstraße B 9 und B 420 entfallen Kosten von rund 19,0 Millionen Euro.

Die Bahnüberführung aus dem Jahre 1915 befindet sich in einem baulich schlechten Zustand und muss aufgrund des Schadenbildes erneuert werden. Zur baulichen Umsetzung der neuen Bahnüberführung einschließlich Trogbauwerk für die B 420 muss die B 420 (Pestalozzistraße) für zwei Jahre voll gesperrt werden. Als "Ersatzknoten" für die Zeit der Vollsperrung der Pestalozzistraße wird die Einmündung Wörrstädter Straße/Rheinallee umgebaut.

Informationen unter: www.b420-nierstein.de