B 49 / L 327 Beginn der Bauarbeiten zur Teilerneuerung der Unterführung der L 327 bei Niederelbert

Ab 8. Oktober 2018 beginnen die Bauarbeiten an der B 49/L 327 zur Teilerneuerung der Unterführung der L 327 zwischen Niederelbert und Horressen.

Zunächst erfolgen die Arbeiten zur Verkehrssicherung und Einrichtung der Umleitungsstrecken. Zeitgleich wird die Baustelle eingerichtet. Da ein kompletter Abbruch des Überbaus der Unterführung erforderlich ist, wird zur Aufrechterhaltung des Verkehrs über die B 49 aus Richtung Koblenz und Montabaur eine seitliche Umfahrung der Baustelle erstellt. Folgender Bauablauf mit den daraus entstehenden Verkehrsbehinderungen sind zunächst für die Maßnahme geplant:

  1. Herstellung der Umfahrung und Rückbau der Mittelinsel auf der B 49

    Beim Rückbau der Mittelinsel auf der B 49 wird der Verkehr jeweils über den rechten Fahrbahnrand geleitet. Die L 327 ist für den Verkehr von Niederelbert nach Horressen für die gesamte Bauzeit voll gesperrt.

  2. Herstellung der Zufahrtsäste zur B 49 im Zuge der Umfahrung.

    Die Arbeiten erfolgen unter halbseitiger Sperrung der B 49 in diesem Bereich.

    Für die ersten beiden Bauabschnitte sind etwa fünf Wochen veranschlagt.

  3. Anschließend erfolgen Abbruch- und Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk mit anschließender Sanierung der B 49 im Brückenbereich.

    Ab diesem Zeitpunkt wird der Verkehr über die Umfahrung geleitet. Folgende Auf- und Abfahrtsmöglichkeiten der B 49 und L 327 sind dann nur noch möglich:

  • L 327 aus Richtung Horressen: Auffahrt B 49 Richtung Koblenz

  • L 327 aus Richtung Niederelbert: keine Auffahrtmöglichkeit, Vollsperrung ab Höhe Caritas-Werkstätten

  • B 49 Richtung Koblenz: Abfahrt Richtung Horressen

  • B 49 Richtung Montabaur: keine Abfahrtmöglichkeit

Dabei wird der Abfahrtsast von der B 49 nach Norden (Richtung Horressen) fast über die gesamte Bauzeit befahrbar bleiben. Fahrer die aus der Richtung Koblenz kommen, müssen an der Anschlussstelle B 49 / K 168 ab- und wieder in Fahrtrichtung Koblenz auffahren und können dann an der Anschlussstelle B 49 / L 327 nach Norden in Richtung Horressen abfahren. Fahrer aus Richtung Niederelbert, die in Richtung Koblenz, Montabaur oder Horressen möchten, nehmen die Anschlussstelle B 49 / K 168 über die K 168 als Auffahrt. Die Zuwegung zu den Caritas-Werkstätten ist möglich.

Die entsprechenden Umleitungsstrecken sind großräumig ausgeschildert. Während der Bauzeit ist im gesamten Baubereich kein öffentlicher Verkehr möglich.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende September 2019 andauern. Der Bund investiert rund 3,3 Millionen Euro für diese Baumaßnahme.

Der Landesbetrieb Mobilität Diez bittet alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere die Bürgerinnen und Bürger von Niederelbert und Horressen sowie im Großraum Montabaur, um Verständnis für die durch die Bauarbeiten entstehenden Beeinträchtigungen.