B 49 / L 327 - Änderung der Verkehrsführung im Zuge der Bauarbeiten zur Teilerneuerung der Unterführung der L 327 bei Niederelbert

Voraussichtlich ab 12. November 2018 wird die Verkehrsführung an der B 49 geändert.

Der Verkehr wird nun über die neu errichtete Umfahrungsstrecke auf einer Länge von ca. 450 Meter umgeleitet. Die Höchstgeschwindigkeit wird auf 50 km/h begrenzt.

Die Verkehrsführung bleibt während der Erneuerung des Brückenbauwerks und der Sanierung der Fahrbahn bis ca. September 2019 bestehen.

Es sind folgende Auf- und Abfahrtsmöglichkeiten der B 49 und L 327 nur noch möglich:

  • L 327 aus Richtung Horressen: Auffahrt B 49 Richtung Koblenz

  • L 327 aus Richtung Niederelbert: keine Auffahrtmöglichkeit, Vollsperrung ab Höhe Caritas-Werkstätten

  • B 49 Richtung Koblenz: Abfahrt Richtung Horressen

  • B49 Richtung Montabaur: keine Abfahrtmöglichkeit

    Dabei wird der Abfahrtsast von der B 49 nach Norden (Richtung Horressen) fast über die gesamte Bauzeit befahrbar bleiben. Fahrer die aus der Richtung Koblenz kommen, müssen an der Anschlussstelle B 49/K 168 ab- und wieder in Fahrtrichtung Koblenz auffahren und können dann an der Anschlussstelle B 49/L 327 nach Norden in Richtung Horressen abfahren. Fahrer aus Richtung Niederelbert, die in Richtung Koblenz, Montabaur oder Horressen möchten, nehmen die Anschlussstelle B 49/K 168 über die K 168 als Auffahrt. Die Zuwegung zu den Caritas-Werkstätten ist möglich. Die entsprechenden Umleitungsstrecken sind großräumig ausgeschildert. Während der Bauzeit ist im gesamten Baubereich kein öffentlicher Verkehr möglich. Die Bushaltestellen an der B 49 in beiden Richtungen bleiben während der gesamten Bauzeit außer Betrieb. Nähere Auskünfte hierzu können bei Rhein-Main Verkehrsverbund (RMV) angefragt werden.Der Landesbetrieb Mobilität Diez bittet alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere die Bürgerinnen und Bürger von Niederelbert und Horressen sowie im Großraum Montabaur, um Verständnis für die durch die Bauarbeiten entstehenden Beeinträchtigungen.