B 420 - Verkehrseinschränkungen in der Robert-Koch-Straße Obermoschel wegen Brückenbauarbeiten

Am 31. August starten die Bauarbeiten für den Ersatzneubau der Sauerborngrabenbrücke im Zuge der B 420 (Robert-Koch-Straße) in Obermoschel. Nach dem morgendlichen Berufsverkehr wird die B 420 ab 9.00 Uhr halbseitig mit Baustellenampel gesperrt.

Die Sanierung des aus dem Jahr 1938 stammenden Brückenbauwerks und der angrenzenden Stützwand aus dem Jahr 1930 ist nicht mehr wirtschaftlich. Daher müssen beide Bauwerke durch einen Neubau ersetzt werden.

Während der Baumaßnahme ist in den Verkehrsspitzenzeiten morgens und abends mit vermehrten Störungen im Verkehrsablauf auf der B 420 zu rechnen.

Die Bundesstraße hat in diesem Abschnitt eine Verkehrsbelastung von rund 3.100 Fahrzeugen pro Tag in der Summe beider Fahrtichtungen. Der Schwerverkehrsanteil liegt bei 7 Prozent.

Der Verkehr kann während der Baumaßnahme nur einspurig über das Bauwerk geführt werden.

Nach derzeitigem Zeitplan werden die Bauarbeiten bis Ende Juni 2021 andauern.

Ab Anfang Oktober beginnt die Sanierung der Unkenbachbrücke auf der B 420 zwischen Obermoschel und Unkenbach. Dort wird ebenfalls unter halbseitiger Sperrung die Brückennordseite bis Ende November saniert. Im Mai 2021 wird mit der Sanierung der Südseite der Brücke begonnen. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich ebenfalls bis Ende Juni 2021.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahmen betragen 1.380.000 Euro.

Da sich die Behinderungen im Verkehrsablauf nicht vermeiden lassen, bittet der Landesbetrieb Mobilität Worms die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Daten und Fakten

Sauerborngraben Stützwand
Baujahr 1930
Länge zirka 27,00 Meter
Breite zirka 1,20 Meter
Sauerborngrabenbrücke
Baujahr 1938
Länge zirka 3,85 Meter
Breite zirka 12,10 Meter
Unkenbachbrücke Gewölbebrücke
Baujahr 1938
Länge zirka 4,70 Meter
Breite zirka 22,00 Meter
Kosten rund 1.380.000 Euro
Bauzeit zirka 10 Monate
Verkehrsbelastung B 420rund 3100 Fahrzeuge pro Tag in der Summe beider Fahrtrichtungen
7% Schwerverkehrsanteil