B 420 - Ausbau der OD Sankt Julian

Die Bauarbeiten in der OD Sankt Julian, entlang der B 420, werden am 8. Oktober 2018 beginnen.

Der Ausbaubereich erstreckt sich vom Ortseingang aus Richtung Kusel kommend über die gesamte Ortsdurchfahrt Sankt Julian, entlang der B 420, auf einer Länge von ca. 1,3 Kilometer.

Die Arbeiten werden im gesamten Fahrbahnbereich ausgeführt. Der Asphalt wird komplett ausgebaut. Die darunter liegende Frostschutzschicht wird erneuert. Damit die Tragfähigkeit erreicht wird, muss in Teilbereichen zusätzlich ein Bodenaustausch vorgenommen werden. Die Rinnenanlage sowie die Ablaufschächte werden inclusive der Anschlussleitungen an den Kanal erneuert.

Die angrenzende Bordsteine werden in der gesamten Ortsdurchfahrt ausgetauscht. Die dahinterliegenden Gehwege werden mit neuem Pflaster hergestellt.

Durch die VG-Werke Lauterecken-Wolfstein werden im Bereich des Kanals keine Veränderungen vorgenommen. Die Wasserversorgungsleitung wird inkl. den Hausanschlüssen neu hergestellt. Hierzu wird eine neue Leitung in den Gehwegbereich verlegt.

Die Pfalzwerke Netz AG sowie die Telekom GmbH legen im Bereich des neuen Gehwegs Stromkabel bzw. Telekomleerrohre. In ferner Zukunft sollen die Dachständer der einzelnen Häuser entfallen und diese über die Erdverkabelung angeschlossen werden. Hinzu kommt ein Leerrohr der Firma Pfalzconnect für die spätere Breitbandversorgung der Ortsgemeinde Sankt Julian.

Die Maßnahme wird in vier Teilbereichen gebaut. Der erste Bauabschnitt beginnt am 8. Oktober 2018 und erstreckt sich von der Ortseinfahrt von Eschenau kommend, bis zur bestehenden Bushaltestelle linker Hand. Dieser ca. 100 Meter lange Abschnitt soll bis zum Beginn des Winters vollständig fertiggestellt sein.

Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt erfolgen unter halbseitiger Sperrung. Der Kreuzungsbereich K 26/Wahrbachstraße ist während den Bauarbeiten für den Verkehr nicht zu befahren. Während den Arbeiten im ersten Bauabschnitt sollen ebenfalls Anschüttungen an bestehenden Böschungen in der Ortsmitte und Ortsausgang erfolgen.

Der zweite Bauabschnitt unter Vollsperrung soll im Frühjahr 2019 starten. Hierbei wird neben den Gehwegen und den Versorgungsleitungen ein weiterer Fahrbahnteiler gebaut. Die Arbeiten werden bis zur Kreuzung Bahnweg durchgeführt.

Nach Fertigstellung im Sommer 2019 wird der dritte Bauabschnitt im Ortskern begonnen. Dieser Abschnitt erstreckt sich von dem Bahnweg bis zur Kreuzung Steige - Bergstraße. Die Arbeiten dort werden analog zu den ersten Zwei ausgeführt.

Mit Fertigstellung des Bauabschnitts im Ortskern wird der letzte Bauabschnitt starten. Dieser beginnt an der Steige-Bergstraße und endet Ortsausgang mit einer weiteren geschwindigkeitsdämpfenden Maßnahme in Form eines Fahrbahnteilers.

Beim jeweiligen Wechsel der Abschnitte wird entsprechend informiert.

Die Bauarbeiten müssen mit Ausnahme des ersten Bauabschnittes unter Vollsperrung der Fahrbahn durchgeführt werden. Vor Einrichtung der Vollsperrung werden wir daher gesondert informieren.

Die großräumige Umleitungsstrecke erfolgt ab Altenglan über die L 367 und die L 370 zur B 270 nach Lauterecken. Ab Lauterecken kann die B 420 genutzt werden, um nach Sankt Julian zu gelangen. Die Umleitungsstrecke ist in beide Richtungen befahrbar (s. Skizze).

Entlang der jeweilig betroffenen Baubereiche ist das Parken nicht möglich. Die Gehwege werden mit Einschränkungen begehbar sein.

Die Baukosten für die Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund rd. 4,8 Mio. Euro. Diese werden von der Bundesrepublik Deutschland, der Gemeinde Sankt Julian, den VG-Werken Lauterecken-Wolfstein und der Pfalzwerke Netz AG getragen.

Für die Störungen durch die Bauarbeiten wird um Verständnis gebeten.