B 38 - Herstellung einer Lichtsignalanlage am Kreisverkehrsplatz bei Mußbach-NW

Am 26. November 2018 beginnen die Tiefbauarbeiten zur Herstellung der Bedarfsampel am Kreisel B 38/K 20/K 19 bei Mußbach.

Beabsichtigt ist die Ampel im Februar 2019 zu aktivieren.

Die Arbeiten finden neben der Fahrbahn, außerhalb der Stoßzeiten statt. Im Zuge dessen ist es erforderlich einzelne Fahrstreifen geringfügig einzuengen. Sperrungen sind jedoch nicht erforderlich, alle Fahrbeziehungen können weiterhin genutzt werden (s. Skizze).

Die Tiefbauarbeiten umfassen Verlegung der Kabel am Knotenpunkt und zu den bis zu 120 Meter entfernten Detektionsfeldern, sowie Herstellung der Schächte und Fundamente. Unter Berücksichtigung erforderlicher Abbindezeiten des Betons sind für die Tiefbauarbeiten sechs Wochen veranschlagt.

Zusammen mit den anschließenden Restarbeiten (Herstellung der Detektoren, Aufstellen der Masten und Signalgeber, Aufspielen der Software) sowie sich verschlechternder Witterung wird es voraussichtlich bis Februar 2019 dauern, bis die Anlage abschließend aktiviert werden kann.

Die Kosten für die gesamte Maßnahme belaufen sich auf 90 Tausend Euro.

Für während der Bauarbeiten ggf. trotzdem auftretende Verkehrsbehinderungen bittet der Landesbetrieb Mobilität Speyer alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung auf der B 38 kommt es infolge der Kreisel-Vorfahrtsregelung regelmäßig zu langen Rückstaus. Die Bedarfsampel wird diesen Effekt abschwächen, indem der Zufluss aus anderen Ästen - und damit die Menge vorfahrtsberechtigten Verkehrs - vorübergehend abgeschwächt wird.

Dadurch ergibt sich eine Steigerung der Verkehrssicherheit bei überschaubarer Verbesserung der Verkehrsqualität. Die hohe und asymmetrischen Verkehrsbelastung lässt sich durch die Maßnahme besser verteilen, aber eben nicht komplett lösen.