B 53 - Sanierungsarbeiten zwischen Kinheim und Kröv beginnen

Ab 5. November 2018 wird mit den Sanierungsarbeiten im Zuge der B 53 zwischen Kinheim und Kröv begonnen.

Bei der Baumaßnahme handelt es sich um eine Erneuerung der bituminösen Schichten bestehend aus der Deck-, Binder- und Tragschicht zwischen Kinheim und Kröv auf einer Gesamtlänge von ca. 2.400 Meter.

Die Bankette werden an die neuen Fahrbahnhöhen angepasst sowie Entwässerungseinrichtungen, Bordanlagen und Rinnen erneuert bzw. baulich geändert.

Aufgrund der geringen Fahrbahnbreiten ist eine Vollsperrung unumgänglich.

Die Baumaßnahme gliedert sich zwei Bauabschnitte, wovon der erste sich vom Ortsausgang Kinheim in Richtung Kröv bis zur Einmündung L 58 über ca. 1.900 Meter erstreckt.

Die Umleitung erfolgt aufgrund von Last- oder Größenbeschränkungen des kleinräumigeren, klassifizierten Straßennetzes großräumig über die B 50 bei Platten, L 53/L 54 bei Wengerohr, L 55 bei Ürzig, K 62 und L 58 in Richtung Kröv und umgekehrt (s. Skizze).

Im Anschluss an den ersten Bauabschnitt folgt bei entsprechender Witterung, Baufortschritt und in Abhängigkeit paralleler Baumaßnahmen noch im Dezember 2018 der zweite Bauabschnitt zwischen der L 58 und dem Ortseingang Kröv auf einer Länge von ca. 500 Meter.

Die Umleitung über das klassifizierte Straßennetz erfolgt dann über die L 58, K 62, K 64 in Richtung Traben-Trarbach.

Die Bundesrepublik Deutschland investiert hier einen Betrag von ca. 850 Tausend Euro.

Die Bauarbeiten werden in Abhängigkeit der Witterung ca. zwei bis drei Monate andauern und von der Firma Juchem Asphaltbau aus Niederwörresbach ausgeführt.

Der LBM Trier dankt bereits jetzt den betroffenen Verkehrsteilnehmern für ihre Geduld und ihr Verständnis.