B 10 – Betriebstechnische Nachrüstung des Fehrbachtunnels

Seit Frühjahr 2018 laufen die Arbeiten zur „Betriebstechnischen Nachrüstung des Fehrbachtunnels“ im Zuge der B 10 bei Pirmasens.

Neben den betriebs- und sicherheitstechnischen Nachrüstungen im Tunnel sind in den Tunnelvorfeldern umfangreiche Leitungsverlegungen erforderlich. Im Bereich des nordöstlichen Portals sind ein zweites Betriebsgebäude und ein Löschwassergebäude im Bau.

Für die Leitungsverlegungen östlich des Tunnels sind zur Zeit die Normalfahrspur und der Standstreifen gesperrt. Der Verkehr wird einspurig durch die Nordröhre Fahrtrichtung Zweibrücken geführt. Die Südröhre des Tunnels in Fahrtrichtung Pirmasens ist ungehindert befahrbar.

Nach Abschluss der Leitungsarbeiten beginnen Anfang 2019 die Arbeiten in der Nordröhre des Tunnels. Die Nordröhre wird voll gesperrt und der Verkehr wird im Begegnungsverkehr durch die Südröhre geführt.

Im Tunnel werden u.a. Beleuchtungsanlagen, Sicherheitssignalisierungen, Leuchtmarkierungen, Fluchtwegbeschilderung, Löschwasserleitungen und zum Abschluss ein heller Fahrbahnbelag eingebaut.

Diese Arbeiten werden voraussichtlich Mitte des Jahres 2019 abgeschlossen sein. Dann wird der Verkehr durch die "renovierte" Nordröhre im Gegenverkehr geführt; die Südröhre wird voll gesperrt, um auch hier die erforderlichen Nachrüstungen vornehmen zu können.  

Zum Abschluss der Arbeiten wird in den Tunnelvorfeldern ein neuer Fahrbahnbelag aufgebracht. Die Hauptarbeiten werden voraussichtlich Ende 2019 abgeschlossen sein. Anfang 2020 wird der Fehrbachtunnel wieder ohne Einschränkungen befahrbar sein.

Während der gesamten Bauzeit ist keine Vollsperrung der B 10 erforderlich.