A 62 - Vollsperrung zwischen den Anschlussstellen (AS) Bann und Thaleischweiler-Fröschen wegen Bauarbeiten [UPDATE: Einrichtung der Vollsperrung]

Am 8.1.2018 sind die vorbereitenden Arbeiten zur Einrichtung der Verkehrsführung für eine grundhafte Erneuerung der Fahrbahn angelaufen. Am Freitag, dem 12.1.2018, wird die angekündigte Vollsperrung der A 62 zwischen den Anschlussstellen Bann und Thaleischweiler-Fröschen eingerichtet.

Insgesamt sind planmäßig 13 Monate Bauzeit vorgesehen. Je nach Baufortschritt sind Teilfreigaben in dieser Zeit vorgesehen.

Für die Arbeiten wird auch die AS Weselberg voll gesperrt. An den AS Bann und Thaleischweiler-Fröschen werden Teilsperrungen erforderlich. Die Umleitungsstrecken sind sodann örtlich ausgeschildert (siehe auch hier). Der Schwerverkehr wird komplett über das Autobahnnetz umgeleitet.

Die Erneuerung der Gesamtfahrbahn erfolgt auf rund 16 Kilometern Streckenlänge. Sie wird auf der kompletten Fahrbahnbreite, auch im Altbestand des jüngeren vierstreifigen Abschnitts durchgeführt. Des Weiteren werden Sanierungsarbeiten an den Brückenbauwerken angegangen, allen voran an der Schwarzbachtalbrücke. Auch die Schutzplankensysteme werden im Zuge der Bauarbeiten in beiden Fahrtrichtungen modernisiert. Im Bereich der Zu- und Abfahrten an den AS Weselberg und Thaleischweiler-Fröschen werden die oberen Asphaltschichten gleichzeitig mit erneuert.

Erste Rodungsarbeiten sind bereits im Gange.

Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich voraussichtlich auf rund 17,3 Millionen Euro.

Insbesondere in der Anfangsphase zur Sperrung der durchgehenden Strecke muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Das Autobahnamt Montabaur bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Notwendigkeit des Fahrens von Umwegen. Mit der gewählten Vorgehensweise werden die Gesamtbehinderungen deutlich minimiert und damit eine sonst erforderliche mehrjährige Bautätigkeit mit Teilsperrungen vermieden.