A 62 - Talbrücke Landstuhl - Instandsetzungsarbeiten beginnen

Zurzeit laufen auf der A 62 die Bauarbeiten zur Instandsetzung der Talbrücke Landstuhl an. Abschluss der Instandsetzungsarbeiten planmäßig gegen Ende 2019.

Das Bauwerk befindet sich zwischen dem Autobahnkreuz Landstuhl und der Anschlussstelle Landstuhl-Atzel. Das 440 m lange Bauwerk ist seit 1990 unter Verkehr und muss einer grundhaften Instandsetzung unterzogen werden.

Erneuert werden die Übergangskonstruktionen zwischen dem Bauwerk und den Fahrbahnen, der Asphaltfahrbahnbelag einschließlich der Brückenabdichtung, die seitlichen Betonkappen mit Geländern und Schutzplanken sowie die Entwässerungsleitungen. Die Brücke besteht aus zwei parallelen Teilbauwerken, je ein Bauwerk für jede Richtungsfahrbahn.

Die Instandsetzung erfolgt in zwei Bauabschnitten. Hierzu wird der Verkehr zunächst vollständig auf die Richtungsfahrbahn Pirmasens geleitet. Die gegenüberliegende Fahrbahn in Richtung Trier kann sodann im Schutze dieser Baustellenverkehrsführung saniert werden.

Danach wird für den zweiten Bauabschnitt umgestellt und der Verkehr über das komplett sanierte Teilbauwerk geführt. Sodann wird das zweite Teilbauwerk der Richtungsfahrbahn Pirmasens instandgesetzt.

Der Verkehr wird während der gesamten Maßnahme einspurig in jeder Fahrtrichtung geführt. Die Instandsetzungsarbeiten für beide Teilbauwerke sollen planmäßig gegen Ende 2019 abgeschlossen sein.

Nach Abschluss der Arbeiten wird das Bauwerk für die Belastungen der nächsten Jahre gerüstet sein wird.

Die vom Bund finanzierten Baukosten für die Brückensanierung betragen rund 4,8 Mio. Euro.

Das Autobahnamt Montabaur bittet alle Verkehrsteilnehmer um Rücksicht und Verständnis für die dringend erforderlichen Arbeiten. Insbesondere im Baustellenbereich wird um eine angemessene Fahrweise gebeten.