B 51 - Trier; Estricher Hof

Voraussichtlich am 28. November 2022 wird die Verkehrsführung zur Sanierung der Richtungsfahrbahn Konz umgestellt.

Die Verkehrsführung erfolgt dann auf der jetzt fertiggestellten Fahrbahn.

Zum Start des letzten Bauabschnitts wird zunächst der Streckenabschnitt auf eine mögliche Kampfmittelbelastung untersucht und danach werden die vorhandenen Bankette abgetragen. Anschließend werden die Asphaltschichten abgefräst, zusätzliche Straßenabläufe eingebaut und die vorhandene Frostschutzunterlage verfestigt. Danach werden die vorhandenen Straßenabläufe auf die neue Fahrbahnhöhe gesetzt und die Asphaltschichten eingebaut. Da in diesem Bereich ein sehr geringes Längsgefälle vorhanden ist, wird eine Gussasphaltpendelrinne gebaut, damit eine ordnungsgemäße Entwässerung der Fahrbahn sichergestellt ist.

Seit dem 14. September 2022 laufen die Arbeiten zur Sanierung der B 51 zwischen der Bahnbrücke Trier-Feyen und der Bahnbrücke bei Karthaus. Mit Abschluss der Bauphasen 1 und 2 ist die Zufahrt zur K 134 (Kuag-Strecke) auch wieder frei befahrbar. Zur Zeit erfolgen die letzten Arbeiten der vierten Bauphase und die vorbereitenden Arbeiten für die Umstellung der Verkehrsführung.

Die Baumaßnahme hat sich insgesamt geringfügig verzögert. Ursächlich hierfür sind krankheitsbedingte Personalausfälle bei Nachunternehmern und technische Probleme beim Fertiger. Im weiteren war der Zustand der Entwässerungseinrichtungen teilweise deutlich schlechter als bei der Bauvorbereitung angenommen, so dass hier umfangreichere Arbeiten notwendig wurden. Zudem wurde auf der Richtungsfahrbahn Trier temperaturabgesenkter Asphalt eingebaut. Dies konnte allerdings nur bei entsprechenden Witterungsverhältnissen erfolgen, um auch eine entsprechende Qualität zu gewährleisten.

Entsprechende Witterungsverhältnisse vorausgesetzt wird die Baumaßnahme Ende 2022 zum Abschluss kommen. 

Der LBM Trier bittet alle Verkehrsteilnehmer für die während der Bauzeit unvermeidlichen Beeinträchtigungen um Geduld und Verständnis.