B 49 - Instandsetzung der Überführung der L 326 bei Holler / Montabaur

Ab der 42. Kalenderwoche wird aufgrund notwendiger Bauarbeiten der Kreuzungsbereich L 326/L 313 für drei Wochen voll gesperrt.

Der Kreuzungsbereich muss höhengleich angepasst werden und wird in diesem Zuge erneuert. Hierfür ist eine Vollsperrung zwingend notwendig. Nach Durchführung der Arbeiten wird die Vollsperrung wieder auf den aktuell gesperrten Bereich der Überführung mit entsprechender Umleitung bis Ende der Maßnahme zurückgesetzt. Bei entsprechender Witterung ist es vorgesehen, die Bauarbeiten bis Ende des Jahres abzuschließen.

Aufgrund der notwendigen Bauarbeiten sind folgende zusätzliche vorübergehende Verkehrsbehinderungen geplant, die sich über die genannten drei Wochen ziehen:

  • Fahrer, die aus der Richtung Limburg, Montabaur oder Koblenz kommen und in Richtung Holler wollen, werden an der Anschlussstelle B 49 / K 168 über Niederelbert über die L327 bis Welschneudorf, anschließend durch Horbach über die L 326 Richtung Holler umgeleitet. Angrenzende Straßen/Kreisstraßen sind für die Umleitung nicht ausreichend ausgebaut. Die Umleitung gilt für beide Richtungen; 
     
  • Fahrer, die aus der Richtung Nassau kommen und in Richtung Limburg, Montabaur oder Koblenz wollen, müssen über die L 325 bis Giershausen und anschließend über die L 313 durch das Gelbachtal bis nach Montabaur auf die B 49 auffahren. Die Umleitung gilt ebenso aus Richtung der Anschlussstelle B 49/L 313 in Richtung Nassau; 

Die entsprechenden Umleitungsstrecken sind großräumig ausgeschildert.

Der Landesbetrieb Mobilität Diez bittet alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere die Bürgerinnen und Bürger aus Holler und dem Großraum Montabaur, um Verständnis für die durch die Bauarbeiten entstehenden Beeinträchtigungen.