2. Einstiegsamt der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen

2. Einstiegsamt der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen

2. Einstiegsamt der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen © LBM

Ihre Aufgabengebiete erstrecken sich im Bereich des Landesbetriebes Mobilität Rheinland-Pfalz und seiner nachgeordneten Dienststellen auf die Rechtsanwendung in verschiedenen Arbeitsbereichen.

So werden Sie zum Beispiel im Grunderwerb, im Personalwesen, in der Anbau- und Sondernutzung, in der Planfeststellung und im Betriebsdienst tätig.

Die Ausbildung vermittelt Ihnen die theoretischen und praktischen Kenntnisse und Fähigkeiten, die Sie benötigen, um diese Aufgaben zu erfüllen.

Der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz bietet Bewerbern, die leistungswillig sind und Verantwortung übernehmen wollen, eine vielseitige und interessante Beschäftigung. Jeder Beamte des 2. Einstiegsamtes der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzens in Rheinland-Pfalz durchläuft eine zweijährige Ausbildung zum Verwaltungswirt.

Voraussetzungen

In den Vorbereitungsdienst kann eingestellt werden, wer

  • eine Realschule erfolgreich abgeschlossen hat oder
  • eine Hauptschule und eine förderliche Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen hat (z.B.: Ausbildung bei einem Rechtsanwalt oder Notar, Ausbildung zum Bürokaufmann oder zum Verwaltungsfachangestellten) oder
  • einen gleichwertigen Bildungsstand besitzt,
  • die gesetzlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis erfüllt,
  • und charakterlich, geistig und körperlich für die Laufbahn geeignet erscheint.

Zudem sollte Sie die deutsche Sprache in Wort und Schrift perfekt beherrschen, die Fähigkeit zu sozialverantwortlichem Handeln sowie Interesse an der öffentlichen Verwaltung mitbringen.

Die Laufbahnausbildung

Es handelt sich um eine duale Ausbildung. Diese ist aufgeteilt in praktische Phasen in verschiedenen Dienststellen des LBM und in fachtheoretischen Studienphasen an der Zentralen Verwaltungsschule in Mayen.

Schwerpunkte:

  • Staats- und Verfassungsrecht
  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Kommunalrecht
  • Recht der Gefahrenabwehr
  • Recht des öffentlichen Dienstes
  • Straßen- und Verkehrsrecht
  • Öffentliche Finanzwirtschaft
  • Baurecht
  • Privatrecht
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Verwaltungsbetriebslehre
  • Interaktion und Kommunikation

Die Ausbildung dauert zwei Jahre.

Besoldung

Zu Beginn der Ausbildung erfolgt die Ernennung zum Beamten auf Widerruf. Die Bezahlung richtet sich nach dem Landesbesoldungsgesetz und beläuft sich zur Zeit auf ca. 1.050 Euro brutto im Monat für Ledige. Verheiratete oder Eltern erhalten entsprechende Zuschläge. Hinzu kommen Beihilfen im Krankheitsfall

Ansprechpartnerin

Debora Lenhart
E-Mail: debora.lenhart(at)lbm.rlp.de
Tel.: 0261/3029-1660