Rheinland-Pfalz ist ein Radfahrerland

© LBM

Allein sieben Radfernwege führen durch die Flusstäler des Landes. Hinzu kommen rund 1.850 Kilometer Radweg an Bundes-, Landes- und Kreisstraßen, die gemeinsam mit 75 Themenrouten und weiteren Strecken das insgesamt 12.000 Kilometer lange Radverkehrsnetz komplettieren. Die rheinland-pfälzische Landesregierung arbeitet konsequent am weiteren Ausbau, sodass jährlich neue Abschnitte hinzukommen. Reizvolle Landschaften, schöne Winzerdörfer und idyllische Flusstäler warten hier darauf, mit dem Fahrrad erkundet zu werden. Eine Besonderheit sind die Radwege auf stillgelegten Bahntrassen, die mit ihren geringen Steigungsverhältnissen und der Führung abseits von Straßen gerade in Mittelgebirgslandschaften ideale Strecken für schöne Touren sind.

Mit der „Initiative Radwanderland“ werden seit dem Jahr 2000 alle Aktionen im Bereich Radwegebau und Radwegetourismus im Land zentral organisiert und vorangetrieben. Durch das Bündeln der Kräfte können wir den Radfahrern im Land ein gut befahrbares und insbesondere sicheres Radwegenetz für Freizeit und Alltag bieten.

Planung, Bau und Finanzierung dieser Routen werden von der Fachgruppe Radwege im Landesbetrieb Mobilität koordiniert. Die Wege werden nach landesweit einheitlichen Vorgaben beschildert und dann nach bestimmten Kategorien bewertet. So wird zum Beispiel festgestellt, ob der Radweg eine Mindestbreite hat, mit welchem Belag er ausgestattet ist oder ob die Strecke das ganze Jahr über befahren werden kann. Nach diesen Angaben erhält die Strecke dann vom Landesbetrieb eine entsprechende Qualifizierung.

Der Landesbetrieb Mobilität schafft auf diese Weise die infrastrukturellen Voraussetzungen zur Entwicklung des Radwanderlandes. Darüber hinaus werden die Angaben in Datenbanken eingespeist, mit denen Radfahrer sich ihre Routen ganz individuell berechnen lassen können – quasi von Haustür zu Haustür (Routing).

Die Fachgruppe Radwege berät außerdem die Kommunen in allen Fragen rund um das Radwegenetz. Sie können hier beispielsweise erfahren, ob an einer bestimmten Stelle ein Radweg ausgebaut werden kann, ob ein Lückenschluss im Radwegenetz möglich ist oder wie die Beschilderung aussehen muss.

Nach oben